Sudetendeutsche Hütten

Kontakt-Formular  |  Druckansicht  |  Inhaltsverzeichnis  |  Letzte Änderung:

Die sudetendeutschen - Sektionen heute

Bewahrte Bergheimat

Etwa 5 000 Bergfreunde sind heute Mitglied in den neun sudetendeutschen Sektionen, die ihre Bindung an die ursprünglichen Gründungsorte lösen mußten, ohne ihre Herkunft zu vergessen. Sie sind entschlossen, ihre Tradition, die über ein Jahrhundert währt, fortzusetzen und ihr neue Inhalte zu geben. So sind sie ihren alten Mitgliedern ebenso verpflichtet, wie offen gegenüber neuen und jungen Bergfreunden.


Sudetendeutsche Hütte
Sudetendeutsche Hütte

Diese Sektionen pflegen ein reges Vereinsleben mit Ausbildungs- und Tourenprogrammen, Jugendgruppen und geselligen Veranstaltungen. Hinzu kommt auch die Pflege des angestammten Brauchtums, Volkslieder und alte Tänze, ohne sich dem Neuen zu verschließen. Die überschaubare Größe dieser Sektionen gibt gute Voraussetzungen für enge persönliche Beziehungen der Mitglieder untereinander.

Ihre Arbeitsgebiete liegen in landschaftlich hervorragenden Gebieten der österreichischen Alpen. Neun Hütten sind in den Hohen Tauern, dem Zentrum des frühen alpinen Wirkens der Sudetendeutschen, im Gebiet des Nationalparks. Die Ascher Hütte liegt im Westen Tirols, die Gablonzer Hütte im Dachsteingebirge und schließlich die Karlsbader Hütte in den Gailtaler Alpen.
Die Schutzhütten spiegeln die bewegte Geschichte der Sudetendeutschen wider, sie sind eine über alle Wirrnisse bewahrte Bergheimat. Vielfach auf alpinhistorischem Boden, sind sie Bergsteigerheime, in denen sich jeder wohlfühlt. Das Erlebnis eines Besuches führt viele Bergfreunde zur Mitgliedschaft in einer der sudetendeutschen Sektionen.

Werden auch Sie Mitglied, wir brauchen Sie als Freund, Förderer und als Mitarbeiter. Sie unterstützen uns aber auch, wenn Sie unsere Hütten besuchen und Ihre Freunde auf uns aufmerksam machen!

Seitenanfang | Powered by CMSimple_XH | Template by w. scharff - modified by Thomas Most | Login